Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 9. Dezember 2008

… wie die Herren nedganzbachert und weilwirunslieben, möglicherweise zu recht, vermuten. Herr nedganzbachert behauptet, dass das Wort SEX, natürlich groß geschrieben, nicht analog zum sprichwörtlichen Blümchensex (ob ich jemals erfahren werde, was das ist?) alle Buchstaben klein, unscheinbar, somit viel zu bescheiden.

Herr weilwirunslieben dagegen hatte sich von einer Avatar bzw. Gravatar bzw. Blavatar oder was auch immer für vatare -Diskussion auf dem Blog von paradalis mehr SEX (alles groß geschrieben, versteht sich!) versprochen und war sehr enttäuscht, als das Thema völlig unvermittelt in Richtung Schnee abtrieb. Zu allem eh schon präsenten Unglück verschlimmerte das auch noch die jahreszeitliche Verkühlung der verehrten Frau arsfendi.

Dem kann jedoch durch potentielle Ablenkung abgeholfen werden. Widmen wir uns also dem SEX oder auch nicht:

Als Schreiberline mit eindeutigem Schwerpunkt auf allem, was sich aus Buchstaben machen lässt, schreibe ich unter anderem auch Texte aus dem Bereich Haiku/Senryu (Erklärung bei Bedarf). Einer dieser Texte lautet

„Zwei wilde Kirschen
mit Schenkeln festgehalten
und aufgegessen“

Betrachtet man diesen Text nun mit kindlichem Gemüt, kommt etwas völlig Harmloses dabei zutage. Bei Erwachsenen reicht die Reaktion von einem vehement aufgeschrienen „Das ist nieniemals ein Haiku/Senryu!“ bis hin zum dumpf brütenden Erröten.

Also, liebe Blogger und Bloggerinen, um was handelt es sich bei dem oben mittierten Text?

SEX?

Kirschen?

Schweinereien?

Geschichten aus der Obstabteilung?

Nur zu! Ergreifen Sie die nächst beste Tastatur Ihres Vertrauens und legen Sie los. Wir sind hier ja ganz unter uns. Es kann also nix Schlimmes passieren.

Oder doch?

;o)

Werbeanzeigen

Read Full Post »