Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 16. August 2009

 
Bisher habe ich nicht verstanden, warum es Müßig_GANG heißt. Geht man wenn man vor sich hin müßt? Doch wohl eher nicht. Entweder liegt man irgendwo rum oder sitzt zumindest. Alles weitere würde ja den Ursprungsgedanken an Rummüßen direkt ad absurdum führen. Ich gehe also mal davon aus, dass es sich bei Müßiggang lediglich um ein Synonym für „bloß keinen Stress“ oder ähnliches handelt. Und dazu fiel mir dieses Kerlchen ein:

100_3568-700

Schön relaxed sitzt er da und wartet mit stoischer Ruhe auf die nächste Mahlzeit. Gerade bei Erdmännchen bietet es sich auch an, dass sie Energien sinnvoll einteilen. Täten sie es nicht, würde sie beim Anblick von Futter vermutlich der Schlag treffen. Allerdings kann es auch durchaus fragwürdig sein, ständig von Null auf Hundert loszulegen. Um die Übergänge möglichst harmonisch zu gestalten, kann es also passieren, dass sie von dieser Position in Sekundenschnelle in irgendeinem Erdloch verschwinden, und zwar genau dort, wo eben gerade noch gar keines war. Den überflüssigen Sand findet der Betrachter dann meist auf seiner Linse, in seinen Haaren und auf seiner Kleidung. Dafür ist das Erdmännchen weg.

Es sei denn, Futter naht …

;o)

© skriptum

Werbeanzeigen

Read Full Post »