Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 27. September 2011

 

Da ich von Natur aus sehr wissbegierig bin (*räusper), war ich _natürlich_ sehr gespannt, wie Bonbons hergestellt werden. Das hatte selbstverständlich rein gar nichts damit zu tun, dass ich Süßigkeiten auch sehr gern esse und lügen könnte ich gar nicht; selbst wenn ich wollte: Ich wüsste nicht, wie’s geht! ;)

Auf der schwedischen Insel Öland bietet sich in Köpingsvik, Bredsättra 6, die Möglichkeit, in der Karamell Kokeri nicht nur nach Herzenslust Tüten mit fertigen Bonbons zu füllen. Man kann auch manchmal bei der Herstellung zusehen. Hinzu kommt, dass die beiden „Macher“, Julia und Alexander Kemna, ausgesprochen sympathisch sind!

Es macht einfach Spaß, dort zu sein. Sofern keine Bonbon-Herstellung stattfindet, ist das gemütliche kleine, ehemalige Schulhaus ebenfalls sehr auf einen Kaffee und ein leckeres Stück selbstgebackenen Kuchen zu empfehlen! Kleine Kinder sind genauso willkommen, wie große. Und damit keine Zweifel aufkommen, habe ich Euch natürlich ein paar Fotos mitgebracht:

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Gekauft habe ich selbstverständlich auch etwas. Aber das zeige ich Euch demnächst in einem anderen Beitrag; hier oder auf meinem Bild-Blog. Die Beweise habe ich allerdings schon direkt nach meinem Urlaub gesichert. Anderenfalls … tja, nun! ;o)

 

Werbeanzeigen

Read Full Post »