Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Dezember 2011

 

 So, jetzt ist hier mal Schluss mit HerbstBlues und WinterArien:

 

 

Einen bunten Tag wünsche ich uns allen! ;o)

 

Read Full Post »

 

Wernigerode gehört für mich zu den sog. „Knuffel-Städchen“! ;o) Die knorrigen, alten Häuser, nette Menschen und ein Verkehrsleitsystem, das „Ausstädtern“ kaum eine Chance gibt, irgendeinen Weg auf Anhieb zu finden. Goslar kann das auch prima. Aber heute sind wir in Wernigerode:

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Hier zu sehen sind Impressionen vom Schloss, das über Wernigerode thront. Inklusive einer Sequenz aus „Vom Winde verweht“! ;o)

Viel Spaß!

 

Read Full Post »

 

Eine bestimmte Margarine „kann den Cholesterinspiegel senken“ … oder auch nicht.

Eine bestimmte Mascara „kann die Wimpern um bis zu 90 Prozent verlängern“ … oder auch nicht.

Wie viel auf Werbeaussagen zu geben ist, lässt sich bei genauer Beachtung der Formulierungen recht schnell erkennen. Da wirbt ein Desinfektionsmittelhersteller mit der Wichtigkeit, einen Seifenspender zu automatisieren, weil sich auf ihm schrillionen von Killerbakterien und noch Schlimmeres befinden „können“. Klar doch. Nur: Was mit dem mutmaßlich schwerst kontaminierten Wasserhahn, den man ja nicht nur vor, sondern noch einmal nach dem Händewaschen und somit Abspülen der Seife anfassen muss? Da sind doch die tödlichen Viren auch dran, nöch?!

Sich durch Werbung, mit Verlaub, permanent verarschen lassen zu müssen ist eine Sache. Leider setzt sich diese Form der versuchten Volksverdummung in der Politik nahtlos fort.

Da elaboriert sich eine deutsche Kundesbanzlerin von ein paar Jahren durch die UN-Hauptversammlung und erklärt einem Herrn Ah’ma’di’ne’dschad, dass nicht die Welt ihm beweisen müsse, dass er die Atombombe baut, sondern dass er der Welt beweisen müsse, dass er sie nicht baut. Üblicherweise ist es so, dass derjenige, der behauptet, auch den Beweis für seine Behauptung führen muss. Die von Frau Kundesbanzlerin versuchte Beweislastumkehr funktioniert innerhalb Deutschlands von Seiten der G’E‘Z, Te’le‘kom und einigen anderen Unternehmen gegenüber den für dumm gehaltenen Verbrauchern. Aber doch nicht weltweit. Dass Herr A. nicht losbrüllend vor Lachen aufgestanden ist und den Saal verlassen hat, ist ihm vermutlich leider hoch anzurechnen.

Aber die Politik kann es ja noch doller:

Einigung auf Weltklimavertrag bis 2015

Durban (dpa) – Bei dem längsten Klimagipfel aller Zeiten hat die EU einen Fahrplan zu einem Weltklimavertrag durchgesetzt, der auch Klimasünder wie die USA, China und Indien in die Pflicht nimmt. Das Abkommen soll bis 2015 erarbeitet werden und 2020 in Kraft treten.

Auch das noch …

Das Abkommen „soll“ also … ja? Na, Donner noch eins! Und wenn nicht, dann? Dann setzen wir uns alle auf unsere kontaminierten Wasserhähne, klimpern mit irre langen Wimpern an den Augen und baumeln mit den Füßen im süßen Nass, das vielen Ländern in absehbarer Zeit gänzlich ausgeht? Cholesterinfrei, versteht sich.

Super Leistung, liebe Weltpolitiker. Darf man fragen, was dieser „längste Klimagipfel aller Zeiten“ diejenigen, die es letztendlich finanzieren müssen, so insgesamt – und letztendlich mal wieder für nix – gekostet hat? Wie viel Geld musste allein für die Sicherheitsmaßnahmen, also dafür aufgewendet werden, um Euch vor denjenigen zu schützen, in deren Interessen Ihr angeblich handelt? Wie viel hat Eure Unterbringung in Luxushotels gekostet und wie hat Euch das Sterne-Futter gemundet, von dem ganze Nationen noch nie im Leben etwas gesehen, geschweige denn je gegessen haben?

Unter der Formulierung „Weltklimavertrag durchsetzen“ verstehe ich wahrlich etwas anderes, als irgendwelche wagen Pläne, die möglicherweise bis 2015 erarbeitet werden sollen und eventuell ab 2020 in Kraft treten könnten.

Schämt Euch!

~~~

Off topic: Meine lieben Leserinnen und Leser, wenn auch mit etwas schlechtem Gewissen freuen mich Eure Anfragen durchaus, wo ich denn stecke und warum es hier und auf meinen Bild-Blog – abgesehen von ein paar neuen Themen – so ruhig ist. Warum ich auf meinen beiden Blogs seit Wochen nicht mehr und bei Euch kaum noch kommentiere. Die Antwort darauf ist ganz einfach: Arbeit, Arbeit, Arbeit! Okay, das ist dreifach aber so genau müssen wir es ja nun auch nicht nehmen! ;)

Danke für Eure lieben Nachfragen und Eure Besorgnis! Ich kann Euch jedoch versichern, dass es mir gut geht! Ich lese Eure Beiträge im Readomattic, nur zum Kommentieren fehlt mir im Moment einfach die Zeit. Sobald ich etwas mehr Luft habe, tobe ich wieder in gewohnter Weise durch alle Blogs. Und ich werde auch auf meinen beiden Blogs keine Antwort schuldig bleiben. Also schreibt und kommentiert ruhig weiter; es bleibt nichts unentdeckt! ;) Versprochen!

 

Read Full Post »

 

Den Vollmond kann man nun wirklich überall auf der Welt sehen. Vorausgesetzt, die Wolken sind gnädig:

 

 

 

 

Auf dem unteren Foto sind sogar zwei zu sehen: Links und rechts.

Nein, das möchte ich nicht näher erklären. Könnte ich auch nicht! ;o)

 

Read Full Post »

 

Sagt mir doch einfach, was Ihr sucht:

 

 

Vielleicht kann ich Euch helfen?! ;)

 

Read Full Post »

Heute genießen wir die Unterwasserwelt:

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Im Sealife Hannover kann man ausgesprochen viele Wasserwesen bestaunen. Vor allem Kinder kriegen sich oftmals gar nicht mehr ein. Insofern sollte man, sofern möglich, nicht am Wochenende, sondern in der Woche und dann vormittags hingehen. Dann hat man eine echte Chance, bis zu den Scheiben der Becken vorzudringen und möglicherweise sogar einige Fotos zu machen! ;)

Das soll jedoch kein Gemotze sein, sondern vielmehr sowas wie Werbung. Denn letztendlich freut es mich natürlich, dass das Sealife Hannover so dermaßen gut angenommen wird. Von der Warteschlange sollte man sich nicht abhalten lassen, die wird üblicherweise ratzfatz abgearbeitet. Ansonsten überlasse ich Euch jetzt einfach den obigen Eindrücken und wünsche viel Spaß!

 

Read Full Post »

« Newer Posts