Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Palaver & Zeux’ Category

Ein endloser Tag. Die Nacht noch länger. Wie lange ich gearbeitet hatte, wusste ich nicht. Dem entsprechend blieb mir verborgen, wie spät es war, als ich endlich zu Bett ging. Nur, dass der nächste Tag im Haus bereits zu beginnen schien, konnte ich nicht überhören.

Ich suchte Schlaf und glaubte, ihn in den nächsten Sekunden finden zu dürfen. Doch Türen wurden geöffnet und verschlossen. Schritte, die in Eile die Stufen hinunter liefen, hallten durch das Treppenhaus. Auf dem Garagen-Hof wurden Tore geöffnet, Autos angelassen und auf die Straße gefahren. Leise Fluche, die sich wohl auf das Wetter zu beziehen wagten, erreichten meine Ohren. Und auch die über meinen Kopf gezogene Decke ließ die Schallwellen kein Hindernis finden.

Dann wurde es ruhiger. Doch Millisekunden vor dem Einschlafen war es soweit: Ich musste auf Toilette. Also wühlte ich mich aus meiner Decke und suchte mit geschlossenen Augen den Weg ins Bad. Über mir wurde die Dusche angestellt und unter mir erneut und lautstark versucht, den seit Jahren schief hängenden Haussegen gerade zu brüllen. Am Waschbecken lehnend wusch ich mir die Hände und tauchte mein Gesicht in warmes Wasser. Trank einen Schluck aus der Leitung und wollte zurück ins Bett.

Müde, ich war so müde … „Schlafen! Nur noch schlafen“ kroch durch meinen Kopf. Doch es ging nicht. Zahlen und Buchstaben lieferten sich in meinen Gedanken ein Duell. Bilder, die darauf warteten, welche zu werden. Keiner war bereit, nachzugeben. Auch ich nicht. So verließ ich das Bad und schlich planlos ins Wohnzimmer. Ruhe … oder wenigstens etwas Ablenkung von dem, was in meinem Kopf keine Ruhe zu geben bereit war. „Wie schön wäre das …“.

Ich ging zur Fensterfront. Der Himmel schüttete, wie so oft in den letzten Tagen, alles aus sich heraus. Regen peitschte gegen meine frisch geputzten Fenster. „Danke, Wetter“. Es stürmte beängstigend. Die Böen verfingen sich auf meinem Balkon und wirbelten leere Blumentöpfe umher. Ein widerliches Geräusch. Doch um rauszugehen und die Töpfe zu sichern fehlte mir jedwede Form von Energie. So sah ich dem Spiel ein wenig zu und hoffte, dass der dadurch produzierte Lärm andere Hausbewohner nicht allzu sehr verärgern würde.

Kurz danach fand ich mich in meinem Schaukelstuhl wieder. „Strickzeug und Katze fehlen“ lächelte ich in mich hinein und schaukelte vor mich hin. Mein Blick verfing sich im Dunkel vor meinen Fenstern. Der Regen regierte Hand in Hand mit dem immer heftiger werdenden Sturm die Natur. Und das Wasser lief inzwischen nur noch an den Scheiben herunter. Unheimlich. Fast wie der bedrückende Augenblick in einer Waschanlage. Die Bäume hinter dem Haus waren kaum noch zu erkennen. Nur das Licht der Laternen verriet die Bewegungen. Durch den Sturm hervor gerufen.

Das Heulen wurde lauter. Die Geräusche im Haus leiser. Ich schaukelte und wünschte mir Schlaf. Die Uhren im Zimmer tickten monoton vor sich hin. Ob ich den Fernseher anschalten sollte? Was würde laufen? Kinderprogramm? Das musste ich auch nicht haben.

Ich schaukelte und schaukelte. Irgendwann schlief ich ein. Als ich erwachte hatten weder Sturm noch Regen auch nur einen Deut nachgelassen. Das Heulen war ebenso heftig wie in der letzten Nacht. Oder war es noch die gleiche Nacht?

Es wurde dunkel …

© skriptum [2009]

Read Full Post »

*

Jahaaa, ich weiß: Seit meiner letzten Suchwort-Ausbeute ist inzwischen wesentlich mehr Zeit vergangen, als nur ein Monat. Dafür habe ich Euch heute ganz besonders schöne Ergebnisse mitgebracht, jaaawoll! Aber seht selbst:

*

schnarchen umbringen

Das Schnarchen oder den Schnarcher?

jalousie mit frühlingszwiebeln

Na ja … wenn man sonst nix hat …

ich mag es nicht wenn mir jemand an die knie geht

knie im schlaf verdreht

ich habe das gefühl, mein knie knickt in die andere richtung

kann man sich das knie kaputt hauen

Ich auch nicht – sowas passiert – geht nicht – oh ja!

lispelt gut küssen

nix weiß weil nix lispeln

garagenboden entfetten

Und anschließend die Bremsen ölen? Klar, warum nicht?

staubsauger ohrring

Ist das auf Dauer nicht zu schwer? Das leiert doch den Ohrlappen voll aus!

leichenwasser allergie

Sei sicher: Ich reagieren darauf auch allergisch!

ein bisschen sarkasmus

Hier? Nur ein bisschen davon? Geh weg!

genickstarre bei katzen

Glaube ich nicht. Guck lieber mal, wohin sie starrt!

feuerwerk herkunft

Letztendlich vom Himmel?

tanzgerät

Nennt man den männlichen Tanzpartner. Aber nur, wenn er nicht kaputt ist!

wörter mit artig

schmutzig statt artig

Was denn nun? Entscheide Dich!

schneewerbegeschenke

Ja ne, ist klar. Am besten mitten im Sommer!

kopfkratzen im bett

Das kannst Du auch ruhig ab und zu zwischendurch machen, kein Thema!

die größe der füße eines mannes

die füße des ehemanns küssen

Das soll jetzt WAS heißen? Je größer die Füße, desto küss?

johannisbeeren lyrik

Ich hätte nie gedacht, dass danach mal gesucht wird. Aber BITTE!

mit dem wohnmobil zum maschseefest

Kann man machen, muss man aber zum Glück nicht.

zutaten bifi tierreste

Wenn ich ganz albern tippen darf, besteht Bifi aus Schweinefleisch. Es sei denn … hm, wenn Du sie ganz dicht an Dein Ohr hältst … klingt das wie wiehern? Dann ist es Hase!

falschdarstellung eines hotels im internet

Nein! Sowas gibt es? Hammer! Melden, soofocht melden!

runterreduzieren

Typische Kochsprache. Keiner konnte mir bisher zeigen, wie man hochreduziert. Aber was solls …

morgens halb funf

ist nicht die aller beste Zeit, um mich zu nerven.

3811 hannover ortskundeprüfung lehrgangsgebühr

lernbögen für die ortskundeprüfung hannover

Hä? Ortskundeprüfung bei 3811? DAS glaube ich NICHT!

becher für wartebereich

Ja, stimmt … jetzt wo Du es sagst! Der arme Wartebereich, der kriegt echt nie was ab, nä?!

„was sind schon 10 jahre“

Grob geschätzt an die 120 Monate

ungeziefer silberfische artig mit flügel

Ohne Dich in Grund und Boden schocken zu wollen, aber: Wenn es artig ist und (nur einen?) Flügel hat, kann es unmöglich ein Silberfisch sein.

dolle aufs steißbein geknallt

Tut weh, oh ja!

was sind beifuspollen

Kleine fiese Scheißerchen, denen die sog. Pollenpest (Heuschnupfen) einen Namensbestandteil verdankt.

aktivitätstrainerin

Ich? Hier? Möchtest Du Deine Lachmuskeln stärken?

nord Öland

Ist sehr schön! Ost, Süd und West aber auch. Und die Mitte erst … *hach

kondom bröselt

Vielleicht hilft es, ab und zu ein neues zu nehmen?

„warum stehe ich auf sm“

sm auf zehenspitzen

Keine Ahnung, viele Leute lieben Short Messages. Aber warum setzt Du Dich dazu nicht?

willst mit mir schlafen

Jetzt sofort? Oder habe ich Bedenkzeit?

arbeit im dominastudio approbation

domina gibt mir propofol macht geil

Was es alles gibt! Die Nummer mit Propofol war … vor oder nach der Approbation?

„sei nett…“ patrick swayze roadhouse

immer wieder ein guter Slogan, hm?!

tänzerin im film roadhouse

Guckst Du: http://www.google.de/#fp=f4fd5eef6b86e85a&q=julie+michaels+roadhouse

adresse von patrick wayne swayze in los angeles, kalifornien

Er wurde eingeäschert und seine Asche wurde über seiner Ranch in New Mexico verstreut. Das finde ich sehr schön!

ach mönsch

Ja, was denn? Hm? *stups

*

Und? Weitere Fragen? Nur zu, ich kann das ab! ;o)

Euch allen wünsche ich ein richtig tolles und lustiges Wochenende! ☺

*

*

*

Read Full Post »

*
Klar, dass der oberste Anspruch, den ein Teilnehmer an einen Wettbewerb stellt, das Gewinnen ist.

Ist es?

Ist es das tatsächlich?

Ich kann für mich sagen, dass ich selten so viel Spaß daran hatte, sang- und klanglos zu scheitern, wie bei Katjas aktuellem Riesen-Spaß

*

Künstler von Morgen

*

Jeden Tag stellt Katja in Kooperation mit ihrem künstlerisch ausgesprochen begabten Sohn Söri einige Bilder vor und das geneigte Publikum darf raten, um welche Gegenstände es sich handelt.

Vereinfachend hinzu kommt, dass jeden Tag bekannt ist, um welchen Anfangsbuchstaben es sich handelt.

Erschwerend hinzu kommt, dass Erwachsene häufig viel komplizierter denken, als Kinder. Was das in der Folge bedeutet, könnt Ihr gern selbst herausfinden.

Für jede Richtige Lösung gibt es ein „Bingo“ und für jede falsche Lösung gibt es ein „Möööp“. Wer jetzt von der Überschrift auf mein Talent schließt, die gesuchten Lösungen zu finden, der …

… also echt, Frechheit sowas, … ne, ernsthaft …

… der … öhm …

… liegt vollkommen richtig! (*.*)

Schaut doch mal rein: Viel einfacher und doch so knifflig kann Spaß kaum funktionieren! ▲

*

Einen ausgesprochen lustigen Dienstag wünsche ich Euch! ☼

*

*

*

Read Full Post »

*

… oder „Neudeutsch“ mein Desktop-Widget bringt mich bereits seit gestern zum Stutzen:

*

ArmaturenbrettUtensil

*

Die Grammatik lässt zwar stark zu wünschen übrig aber ein Hingucker oder Augenfänger (ND: Eyecatcher) ist es allemal, oder?

*

Eigentlich heißt es ja gar nicht „Ei“, sondern „Einfluss“ und normalerweise sollte man davon ausgehen können, dass der Online-Redakteur (Auf-Linie-Berichterstatter? Jetzt wird es gruselig! ☺) in der Lage ist, die korrekte und bestenfalls vollständige Darstellung der Überschrift oder Kopflinie (für Neudeutsche = Headline) zu kontrollieren. Aber wir sind hier ja nicht bei Wünsch-Dir-Was!

Immerhin habe ich mir Mühe gegeben, mich für alle Leser (m/w) verständlich auszudrücken. Das ist doch schonmal was, hm?! ;o)

Ich wünsche Euch ein unirritiertes Wochenende und nur gute Eier Einflüsse!

*

*

*

Read Full Post »

 

Barfuss-ALT

 

„Ob ich mich noch an diesen Satz erinnere?“. Ich lache einfach los. „Natürlich!“. Du nickst zufrieden und schenkst unsere Gläser nochmal nach. Meines reichst Du mir lächelnd und wir prosten uns zu. Ich lasse mich in die Lehne zurück fallen und sehe Dich an. Schweigend. Denn zu sagen, dass die letzten 33 Jahre spurlos an Dir vorbei gegangen sind, wäre gelogen. Das sind sie an mir auch nicht. Zum Glück nicht. Und doch ist das der Gedanke, der mich gerade in seinen Bann zieht. Finde ich es gut, dass sich so vieles an Dir tatsächlich nicht verändert hat? So rein gefühlsmäßig natürlich. Ob es tatsächlich so ist, lässt sich nach so kurzer Zeit nun wirklich nicht sagen.

Du siehst mich ruhig an und Dein „Du hast Dich kaum verändert“ lässt mich erneut loslachen. „Ja, sowas ähnliches dachte ich auch gerade“ gebe ich zurück und lege den Kopf schief. „Haben wir uns damals eigentlich auch angelogen?“. Jetzt lachst Du los und prompt ist sie wieder da: Diese Vertrautheit, die sich in mehr als drei Jahrzehnten tatsächlich nicht verändert hat. Dieses Funkeln in den Augen, wenn wir uns anlachen. Ein Funkeln, das auch bei ernsten Gedanken nicht verschwindet, wenn wir uns ansehen. Es tut gut, Dich zu sehen. Deine Stimme zu hören. Zu wissen, dass ich noch immer Teil Deiner Gedanken bin. Genauso, wie ich nie aufgehört habe, an Dich zu denken.

Wir waren gegenseitig unsere ersten Lieben. Das verbindet. Ich höre noch, wie Du damals sagtest „Ich möchte einmal irgendwas ganz Großes für Dich tun. Etwas ganz Wichtiges, damit Du mich nie wieder vergisst!“. Wir standen in dem Park hinter der Schule, in dem wir uns auch zum ersten Mal geküsst haben. Dieses Wichtige hast Du mehrfach für mich getan. Genauso wie ich angeblich für Dich. Doch keiner von uns könnte auch nur ein Beispiel dafür nennen, ohne dass der Andere sofort widersprechen würde. Es war einfach so. Unter Freunden passiert sowas, ohne dass man es aufrechnet. Ohne dass es eine Rolle spielt. Es ist selbstverständlich. Wenn ich Dir sagen würde, dass Du für mich der „Mensch für die Insel“ bist, wärst Du vermutlich der Einzige, dem ich diesen Satz nicht zu erklären bräuchte. Du würdest ihn einfach so verstehen und wortlos nicken.

Damals waren wir in unseren Lebensvorstellungen so unterschiedlich, dass es unpassender gar nicht hätte erscheinen können. Du der Wilde und ich die Brave. Doch im Grunde unserer Herzen waren wir uns viel näher, als es von außen den Anschein erweckte. Eben nur für uns, nicht zur Demonstration nach außen. Was uns verband konnten die wenigsten verstehen. Die Freundeskreise waren es auf gar keinen Fall. Aber auch das spielte keine Rolle. Wir rechtfertigten es nicht, sondern lebten es einfach. Die ersten Versuche, uns auch körperlich näher zu kommen, waren so grandios gescheitert, dass wir noch heute darüber lachen. Einiges haben wir vor ein paar Jahren korrigiert, als wir uns völlig unerwartet über den Weg liefen.

Das war wirklich ein seltsames Wiedersehen. Was wir als erstes feststellten war, dass das Leben tatsächlich verdrehter manchmal nicht sein kann. Ich, die damals so brave, war Single. Gerade geschieden und kinderlos. Du, der damals so wilde, warst verheiratet und hattest zwei Kinder. Zwar in Scheidung lebend aber dennoch. Würden wir unsere ehemaligen Klassenkameraden fragen, welche Rolle sie wem zuschreiben würden, wäre das Ergebnis bestimmt genau anders herum. Nur dass sie Dir die Scheidung nicht geglaubt hätten, weil dem eine Ehe vorausgehen müsste, die Dir sicher niemand zugetraut hätte. Ich auch nicht. Darauf hätte ich seinerzeit Wetten abgeschlossen. Wie man sich irren kann … Und das ich, einmal verheiratet, mich jemals scheiden lassen würde, hätte vermutlich auch niemand geglaubt.

Du füllst erneut unsere Gläser und Deine Augen blitzen mich an. Ich fühle was Du denkst. Und dass ich das Gleiche will, brauche ich nicht auszusprechen. Es versteht sich von selbst. Wie so einiges zwischen uns. Dass wir vieles, was damals nicht so geklappt hat, wie wir uns das vorstellten, inzwischen fast bis zur Perfektion treiben, liegt wohl in der Natur der Sache. Damals waren wir Kinder. Egal wie erwachsen wir uns fühlten. Heute sind wir erwachsen und gerade das Kindliche, was wir beide uns bewahrt haben, treibt uns zu Höhenflügen, die wir selbst damals nie und nimmer für möglich gehalten hätten, geschweige denn hätten erleben können. Heute leben wir es und es könnte schöner, aufregender und harmonischer nicht sein. Ich flüstere nur „Komm!“ und nehme Dein Gesicht in meine Hände. „Ja, lass uns barfuß durch’s Feuer gehen!“.

 

Barfuss-NEU

 

© skriptum 02/2008

Read Full Post »

*

Es ist soweit: Schon wieder ist ein Monat rum.
Na ja, etwas mehr schon aber hier ist ja niemand pingelig.
Also ab zu den Suchwörtern der letzten vier,quetsch Wochen:

*

knie im schlaf verdreht
im schlaf das knie verdreht

Nochmal? Du kannst wohl nicht genug kriegen, was?!

orangen spanien imazalil

Nicht nur in Spanien, das gilt europaweit.

welcher vogel trillert

Welcher nicht?

gefahrenzeichen säure
gefahrenzeichen

AvatarSchlange-50 ;o)

texte für den roten granit

Wie wäre es mit Name, Geburts- und Sterbedatum?

sebum kuss

Du möchtest Hauttalg küssen, der aus aufgeplatzten/abgestorbenen Zellen besteht? Na ja, gut: wer’s braucht.

limerick husten

Ach, Quatsch: Husten musst Du ihn nicht, sag ihn einfach so auf!

burn out betroffenen keine liebesschwüre abverlangen

Könnte man machen, wäre aber sowieso sinnlos.

tusneldawein

Ich trinke keinen. Gut so: mehr für Dich! ;)

arzt einlauf

Hast Du ihm gegeben? Ich erwarte einen ausführlichen Bericht! Na ja, nicht ZU ausführlich bitte!

mehrpersonenhaushalt gez befreit

Ja ne, ist klar: Single-Haushalte müssen genauso viel zahlen, wie Mehrpersonen-Haushalte, was ungerechter kaum sein könnte, und jetzt werden die MPHs auch noch ganz befreit, hm?! So ungefähr? Geh weg!

ich trage dicke windeln
windelzeichen bedeutung

Klar, wer weiß, wozu es gut ist! Was es zu bedeuten hat, möchte ich allerdings gar nicht wissen.

nicht mit und nicht ohne dich
nicht mit dir und nicht ohne dich
nicht mit dir aber auch nicht ohne dich
ich kann nicht ohne dich und nicht mit dir

Kannst Du Dich irgendwann mal entscheiden?

ungeziefer in der küche
ungeziefer küche

stelle ich mir ziemlich ekelhaft vor. Aber ob die Küche dann gleich ein Ungeziefer ist …

nachtschmankerl

Ein Stückchen harte Zahnpasta zum Lutschen?

was passiert mit leichenwasser
leichenwasser im grundwasser

Kann angeblich nicht sein. Allein schon, weil es nicht sein darf. Ich glaube da was anderes … und rieche es im Sommer auch sehr intensiv aus den Kanaldeckeln. Leider!

pinke pelikane
weiß mit pinken pelikanen von

Du kamst bis „von“. Und dann?

das gemeinsame lied wortbehagen

Ja, die Bruni hat schöne Lieder in Form von lyrischen Texten!

erfahrungen mit fotostudio potz-blitz in hameln

habe ich nicht. Du?

pilotinporno

In der Maschine möchte ich nicht mitfliegen!

atomatisiert

Ich würde sagen: mächtig klein

hurra ich habe geerbt
ich hab 1 milion geerbt
6,5 millionen geerbt

Und jetzt wollt Ihr meine Kontonummer haben? Kommt per E-Mail!

der teufel und der wind hannover

SO schnell bin ich nun auch nicht unterwegs! ;)

pauley perrette patenkind

Ich bin es nicht, hätte aber keine grundsätzlichen Problem damit.

allergieausweis muster
allergieausweis quecksilber verloren

Quecksilber im Allergieausweis zu transportieren ist auch bestenfalls sub-optimal, keinesfalls ein Musterbeispiel an Vernunft!

marius müller westernhagen aufgespritzt

Auf was?

„meine schuhe“ „paarweise“ blog

Kann nicht schaden!

eu scheisse
scheiss eu? warum?

Willst Du die höfliche Kurzversion oder hast Du ein paar Wochen Zeit?

„solange sie leben“ „elefanten wachsen“

Das soll vorkommen, jou!

neuestes zum kopfstand

Hä? Neuestes? Um Himmelswillen: Wie lange stehst Du denn schon auf dem Kopf?

orthophenylphenol giftig

Höchst vermutlich. Guck doch mal nach Imazalil.

bitte stehen lassen

Ich nehme hier nix weg!

grabaufhebung nach 20 jahren verhindern

Warum auch aufheben? Lass es doch einfach da, wo es ist.

lebend toilette diener

Öhm … darüber solltest Du mal mit jemandem ganz in Ruhe reden.

würgereiz milch

Pur? Dann geht’s mir auch so!

leiterleitern ordnungsamt

Na, Du willst ja hoch hinaus, was?!

perfide kurzgeschichte

An was hattest Du denn ungefähr gedacht?

spülmaschinentür hängt runter

Dann klapp sie doch hoch!

sarkasmus muss sein

Da bist Du hier ja genau richtig! ;o)

ffel mäuserich

Was? Stoffel? Waffel? Muffel? Rüffel? Pantoffel? Entscheide Dich!

ungeziefer im bett bilder

Damit kann ich nicht dienen. Und das ist was? Genau: PRIMA!

wenn keine post ausgetragen wird kann man seine post im postamt abholen?

Ne, das wäre zu einfach. Du wirst bitte, wie schrillionen anderer Menschen auch, gefälligst warten, bis man sie Dir bringt! Wann immer das auch sein mag. Klar?

balkon skriptum

Meiner!

gedicht an mein patenkind

Davon gibt es hier einige. Wenn Du sie findest, FRAG bitte vorher, statt sie ohne Quellenangabe einfach als Dein Werk irgendwo zu verschwurbeln. Okay?

stenz spitzen

Frag mal bei Spiegel-Online. Die kennen sich mit unsinnig verwendeten Begriffen bestens aus!

ich mag schnarchen

Ich auch!

methoden zur schwellkörperzellendehnung
penis für sauna vergrössern
masturbation wettbewerb

Wie seid IHR denn drauf? Oder auch:

wie peinlich ist das denn

*

So, das war’s mal wieder.

Ich hoffe, Ihr hattet genauso viele Momente des
Stutzens und Grinsens bis laut Lachens wie ich! ☺

*

Read Full Post »

*

Der Freigang meiner Gedanken
schwankte rankend
in den Planken
hin und her.

Und als ich mir gerade
die Johannisbeer-Marmelade
vom Brötchen laufen ließ
überfiel mich einer.

Ich versuchte ihn
noch festzuhalten
aber zu spät:
Er fiel hin.

Direkt auf den Teller
auf dem ich gerade
meine Worte sortieren wollte
zu einem Brei.

So bleibt mir nichts anderes
als in den Teller zu beißen
der mir statt des Grases
doch die liebere Wahl ist.

Auch wenn mir schlechthin
Johannisbeer-Marmelade
auf Brötchen
besser mundet.

Und ich sag noch …
immer diese Freigänger!

© skriptum

*

Read Full Post »

Older Posts »