Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘berühren’

 

Sprachlosigkeit
So verfangen im Weg
Dringt ohne Worte ins Herz

Gedanken wie Sonne
Ein wärmender Blick
Berührt den Verstand wie ein Hauch

Der Tanz aller Sinne
Im Stillstand der Zeit
Zwei Seelen im Gleichklang vereint

Drei Schritte zum Glück nur
Leicht springend erreicht
Das Lied was ich summe bist Du

Werbeanzeigen

Read Full Post »

 

Dich fühlen
berühren
verführen
und spüren

Dich hören
betören
beschwören
nicht stören

Dich sehen
anflehen
verstehen
und gehen

Kommst Du mit?

Komm doch!

© skriptum

Read Full Post »

 

Ach Seelenfänger, was tust du nur?
Tauchst meine Gedanken in blaue Blumen
und färbst meine Seele laut.

Nah und fern zugleich schmecke ich den Wind!
Fühle, wie er sich sittsam in meinen Augen niederlässt
um sich zugleich zu instrumentieren.

Hörst du das Rot, so klammheimlich?
Sieh, wie es sich weise mit dem Gelb verstrickt
und in schwarzer Unschuld von dannen schreitet.

Wir sollten uns berühren, mit Seelenfäden!
Sie sich verschlingen lassen in ihrer Ungeduld
und ihnen zeigen, dass es anders geht.

Seelenfänger, hörst Du es denn nicht?
Öffne Deine Arme, nimm die Klänge der Nacht
und tanze sie ins Grün, damit sie leben.

© skriptum

Read Full Post »

Berühre mich, ohne mich zu verletzen.
Halte mich, ohne mich zu behalten.
Nimm mich, ohne mich zu vereinnahmen.
Forme mich, ohne mich zu verbiegen.

Lass mich wie ich bin
damit ich so bleiben kann
wie du mich schätzen lerntest
als wir uns kennenlernten.

Akzeptiere mich wie ich bin
damit ich mich nicht verändere
in einer Art und Weise
wie es dir und mir nicht gefällt.

Ja, du berührst und hältst mich
nimmst und formst mich
weil ich es so möchte und zulasse
weil es so wie es ist gut tut.

Die Gegenseitigkeit hält die Waage
die mal mehr und mal weniger
in die eine oder andere Richtung pendelt.
Richtungen, die wir selbst bestimmen.

Jeder für sich gemeinsam.

© skriptum

Read Full Post »