Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘grinsen’

*

Es ist soweit: Schon wieder ist ein Monat rum.
Na ja, etwas mehr schon aber hier ist ja niemand pingelig.
Also ab zu den Suchwörtern der letzten vier,quetsch Wochen:

*

knie im schlaf verdreht
im schlaf das knie verdreht

Nochmal? Du kannst wohl nicht genug kriegen, was?!

orangen spanien imazalil

Nicht nur in Spanien, das gilt europaweit.

welcher vogel trillert

Welcher nicht?

gefahrenzeichen säure
gefahrenzeichen

AvatarSchlange-50 ;o)

texte für den roten granit

Wie wäre es mit Name, Geburts- und Sterbedatum?

sebum kuss

Du möchtest Hauttalg küssen, der aus aufgeplatzten/abgestorbenen Zellen besteht? Na ja, gut: wer’s braucht.

limerick husten

Ach, Quatsch: Husten musst Du ihn nicht, sag ihn einfach so auf!

burn out betroffenen keine liebesschwüre abverlangen

Könnte man machen, wäre aber sowieso sinnlos.

tusneldawein

Ich trinke keinen. Gut so: mehr für Dich! ;)

arzt einlauf

Hast Du ihm gegeben? Ich erwarte einen ausführlichen Bericht! Na ja, nicht ZU ausführlich bitte!

mehrpersonenhaushalt gez befreit

Ja ne, ist klar: Single-Haushalte müssen genauso viel zahlen, wie Mehrpersonen-Haushalte, was ungerechter kaum sein könnte, und jetzt werden die MPHs auch noch ganz befreit, hm?! So ungefähr? Geh weg!

ich trage dicke windeln
windelzeichen bedeutung

Klar, wer weiß, wozu es gut ist! Was es zu bedeuten hat, möchte ich allerdings gar nicht wissen.

nicht mit und nicht ohne dich
nicht mit dir und nicht ohne dich
nicht mit dir aber auch nicht ohne dich
ich kann nicht ohne dich und nicht mit dir

Kannst Du Dich irgendwann mal entscheiden?

ungeziefer in der küche
ungeziefer küche

stelle ich mir ziemlich ekelhaft vor. Aber ob die Küche dann gleich ein Ungeziefer ist …

nachtschmankerl

Ein Stückchen harte Zahnpasta zum Lutschen?

was passiert mit leichenwasser
leichenwasser im grundwasser

Kann angeblich nicht sein. Allein schon, weil es nicht sein darf. Ich glaube da was anderes … und rieche es im Sommer auch sehr intensiv aus den Kanaldeckeln. Leider!

pinke pelikane
weiß mit pinken pelikanen von

Du kamst bis „von“. Und dann?

das gemeinsame lied wortbehagen

Ja, die Bruni hat schöne Lieder in Form von lyrischen Texten!

erfahrungen mit fotostudio potz-blitz in hameln

habe ich nicht. Du?

pilotinporno

In der Maschine möchte ich nicht mitfliegen!

atomatisiert

Ich würde sagen: mächtig klein

hurra ich habe geerbt
ich hab 1 milion geerbt
6,5 millionen geerbt

Und jetzt wollt Ihr meine Kontonummer haben? Kommt per E-Mail!

der teufel und der wind hannover

SO schnell bin ich nun auch nicht unterwegs! ;)

pauley perrette patenkind

Ich bin es nicht, hätte aber keine grundsätzlichen Problem damit.

allergieausweis muster
allergieausweis quecksilber verloren

Quecksilber im Allergieausweis zu transportieren ist auch bestenfalls sub-optimal, keinesfalls ein Musterbeispiel an Vernunft!

marius müller westernhagen aufgespritzt

Auf was?

„meine schuhe“ „paarweise“ blog

Kann nicht schaden!

eu scheisse
scheiss eu? warum?

Willst Du die höfliche Kurzversion oder hast Du ein paar Wochen Zeit?

„solange sie leben“ „elefanten wachsen“

Das soll vorkommen, jou!

neuestes zum kopfstand

Hä? Neuestes? Um Himmelswillen: Wie lange stehst Du denn schon auf dem Kopf?

orthophenylphenol giftig

Höchst vermutlich. Guck doch mal nach Imazalil.

bitte stehen lassen

Ich nehme hier nix weg!

grabaufhebung nach 20 jahren verhindern

Warum auch aufheben? Lass es doch einfach da, wo es ist.

lebend toilette diener

Öhm … darüber solltest Du mal mit jemandem ganz in Ruhe reden.

würgereiz milch

Pur? Dann geht’s mir auch so!

leiterleitern ordnungsamt

Na, Du willst ja hoch hinaus, was?!

perfide kurzgeschichte

An was hattest Du denn ungefähr gedacht?

spülmaschinentür hängt runter

Dann klapp sie doch hoch!

sarkasmus muss sein

Da bist Du hier ja genau richtig! ;o)

ffel mäuserich

Was? Stoffel? Waffel? Muffel? Rüffel? Pantoffel? Entscheide Dich!

ungeziefer im bett bilder

Damit kann ich nicht dienen. Und das ist was? Genau: PRIMA!

wenn keine post ausgetragen wird kann man seine post im postamt abholen?

Ne, das wäre zu einfach. Du wirst bitte, wie schrillionen anderer Menschen auch, gefälligst warten, bis man sie Dir bringt! Wann immer das auch sein mag. Klar?

balkon skriptum

Meiner!

gedicht an mein patenkind

Davon gibt es hier einige. Wenn Du sie findest, FRAG bitte vorher, statt sie ohne Quellenangabe einfach als Dein Werk irgendwo zu verschwurbeln. Okay?

stenz spitzen

Frag mal bei Spiegel-Online. Die kennen sich mit unsinnig verwendeten Begriffen bestens aus!

ich mag schnarchen

Ich auch!

methoden zur schwellkörperzellendehnung
penis für sauna vergrössern
masturbation wettbewerb

Wie seid IHR denn drauf? Oder auch:

wie peinlich ist das denn

*

So, das war’s mal wieder.

Ich hoffe, Ihr hattet genauso viele Momente des
Stutzens und Grinsens bis laut Lachens wie ich! ☺

*

Read Full Post »

 

Bei Herrn Wortman und beispielsweise Frau Gedankenfest sah ich ein Stöckchen, das ich recht inspirierend fand. Vor allem beim Lesen der verschiedenen Ergebnisse auf diversen Blogs! ;o) Da ich üblicherweise nicht nur nehme, sondern soweit möglich auch gebe, schnappe ich mir mal das Wortmänsche Stöckchen.

Es sollen fünf Marotten genannt werden und anschließend weitere fünf Blogger (m/w) verlinkt werden, die bitte ebenfalls fünf ihrer Marotten in ihrem Blog von sich niederschreiben. Die Idee finde ich sehr interessant und ich hoffe, dass die am Ende meines „Outings“ Genannten, das „Stöckchen“ fangen und ebenfalls beantworten werden. Es würde mich sehr freuen!

Und los:

1. Eine meiner Marotten ist mein ständiges Zuspätkommen. Das ist, entgegen tiefenplyschologischer Deutungen, keine Missachtung. Würde ich diejenigen, mit denen ich verabredet bin, missachten, wäre ich nicht mit ihnen verabredet. Klar, oder? ;) Mein Zuspätkommen hat auch immer triftige Gründe und niemals trage ich daran die Schuld. Auch klar, oder? Hmm …

2. Resteessen, oh ja! Ich liebe Resteessen! Wenn ich jährlich anlässlich meines Geburtstages ein unter einem bestimmten Motto stehendes Raclette-Essen mache, dann bereite ich so viele Zutaten vor, dass garantiert Massen davon übrig bleiben. Ich freue ich diebisch auf diesen Abend und genieße ihn sehr. Fast ein bisschen mehr freue ich mich jedoch auf die folgenden Tage: Ich wache bereits mit einem breiten Grinsen und dem Gedanken an meinen Kühlschrank auf. Darin befinden sich unzählige Dosen, Packungen etc. voller Reste. Und jeden Tag ist es für mich ein Festessen, mir aus zahlreichen schmackhaften Zutaten wieder irgendwas Leckeres zu überbacken, braten oder in sonstiger Weise zuzubereiten. Ich bin keine gute Köchin aber eine leidenschaftliche, weil ich Lust darauf und Spaß daran habe. Dem entsprechend verlockend sind für mich sog. Reste: Man kann immer irgendwas Primatolles daraus machen.

3. Einen Ordnungsfimmel würde auf den ersten Blick niemand bei mir vermuten, der meine Wohnung (auch „Villa Kunterbunt von innen“ genannt *g) kennt. Aber zumindest in mancherlei Hinsicht muss Ordnung einfach sein. Das betrifft bei mir Tuben, Flacons, Flaschen etc. Diese müssen immer mit dem Hauptetikett nach vorn stehen. Nicht, weil ich sonst nicht wüsste, was drin ist, sondern einfach weil ich es so will. Es macht mich irre, wenn sowas falschherum steht. Einzige Ausnahme sind Flaschen im Kühlschrank: Zum einen liegen sie (mit dem Hauptetikett nach oben) und zum anderen drehe ich noch ungekühlte Flaschen mit dem HE nach unten, damit ich auf den ersten Griff weiß, welche bereits gekühlt ist oder noch Kühlung braucht.

4. Mein Gerechtigkeitssinn treibt viele fast in den Wahnsinn. Wenn ich mich selbst ungerecht behandelt fühle, drehe ich mich meist einfach um und gehe. Es sei denn, es handelt sich um Vertragsverhältnisse, die ich ordnungsgemäße erfülle, der Vertragspartner jedoch nicht. Wenn ich allerdings sehe, dass jemand anderem Unrecht geschieht, kann ich nicht die Klappe halten. Dagegen muss ich an. Egal, ob es sich um einen Behinderten handelte, der in der U-Bahn von mehreren Schlägern attackiert wurde, ob ich feige Verunglimpfungen etc. gegen Menschen die ich schätze erlebe oder von sonstigen Machenschaften Kenntnis erlange, die mein ausgeprägtes Rechtsempfinden attackieren.

5. Sammeln. Oh ja, eine meiner Marotten ist das Sammeln. Beispielsweise Masken aus Leder oder im italienischen Stil, die ich in weitem Bogen neben und über der Fensterfront meines Wohnzimmers hängen habe. Allerdings bewegt sich ihre Zahl noch im zweistelligen Bereich. Das Fenster ist auf ca. vier Metern Breite einfach zu schmal für mehr. Außerdem habe ich einen Extra-Schrank, nur für Bettwäsche. Allerdings halte ich mich an einen mit mir gemachten Deal: Ich darf nur neue Bettwäsche kaufen, wenn ich mich vorher von der doppelten Menge getrennt habe. Eine Garnitur neu = zwei Garnituren ausmustern und wirklich entsorgen. Natürlich nicht zu vergessen meine Sammelleidenschaft für Kaffeebecher. Geschätzt sind es mittlerweile ungefähr 300, die ich von zahlreichen Reisen weltweit mitgebracht habe oder einfach nicht in irgendeinem Laden-Regal stehen sehen konnte. Ich habe mir einen „Tassen-Stop“ auferlegt und halte mich tatsächlich daran. Aber schenken ist nach wie vor erlaubt! ;))

So, das war es von mir. Jetzt seid Ihr dran! ;) Ich benenne gern fünf BloggerInnen, von denen ich mir wünsche, dass sie das Stöckchen fangen und beantworten mögen:

Da wäre zum einen Ludger, auf dessen Antworten ich sehr gespannt bin!

Ute hat auch immer viel Interessantes zu erzählen. Warum nicht mal einen Marottenstriptease?

Anna-Lena macht sogar aus Plagen und Klagen noch schöne Texte. Von ihr möchte ich auch mehr wissen.

Mandy ist hoffentlich sehr bald wieder da und freut sich über dieses Stöckchen!

Bei Gudrun freue ich mich oft über recht kontroverse Ansichten und möchte mehr von ihr wissen!

Sobald Emily aus ihrem Freudentaumel über ihre Teilnahme bei der Nabucco-Aufführung heraus ist, wird sie Klein Bloggersdorf mit ihrem Marotten-Outing sicher sehr viel Freude bereiten!

Die Auswahl ist zufällig und ich schließe mich Herrn Wortman an: Wer auch immer das Stöckchen fangen möchte, soll und darf dies sehr gern tun!

Ich wünsche uns allen ein schönes Wochenende mit möglichst vielen Marotten, denn auch sie machen uns letztendlich aus und liebenswert! ;o)

 

Read Full Post »

Older Posts »