Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Hintergrund’

Der Duden sagt:

„Za|gel, der; -s, – (landsch. für Schwanz; Büschel)“.

Et voilà:

Zagel mit Büschel am Ende an Affe! ;o)

Das braune Männchen im Vordergrund ist ja schwer am grübeln. Das schwarze Weibchen im Hintergrund kümmert sich derweil um ihr Baby. Das ist allerdings noch so klein, dass es auf dem Foto nur zu erkennen ist, wenn man weiß, dass es da … tja, eben ist. Aber es ist. Versprochen!

© skriptum

~~~~~

Und wer sich jetzt freut, dass es überstanden ist, der täuscht sich. Denn ich gehöre zu den Irren, die sich auch noch an Ä, Ö und Ü versuchen werden. Voraussichtlich. Oder … ne, ganz bestimmt! ;-)

Read Full Post »

Bei diesem Foto handelt es sich um eine Art Allrounder: Es hätte sowohl unter „H“ als auch „P“ und „D“ erscheinen können. Aber „R“ stimmt ebenfalls, denn die offizielle Bezeichnung dieser Rasse lautet „Rotbunte Husumer Protestschweine, ebenso wie „Dänische Protestschweine“. Kurz genannt betitelt man sie aber einfach gern als Protestschweine.

SA500070-700

Der dafür relevante Hintergrund ist nicht, dass die Viecher permanent laut am Motzen sind, sondern vielmehr, dass es sich um eine Züchtung handelt, die das Missfallen der im 20. Jahrhundert in Nordfriesland lebenden Dänen darüber zum Ausdruck bringen sollte, dass sie ihre „Dannebrog“, die dänische Flagge, nicht hissen durften. Also züchteten sie Schweine, die ihre Flagge darstellten. Und es gab eine Menge davon. Die Flagge wäre also vermutlich unauffälliger gewesen.

Nachdem 1968 die letzten dieser Tiere geboren wurden, wäre diese Rasse fast ausgestorben. Mittlerweile gibt es weltweit wieder ca. 200 Tiere. Unter anderem Dank der erfolgreichen Zuchtbemühungen im Zoo Hannover. Deshalb dieses Mal auch zwei Fotos; vor einigen Monaten gab es nämlich Nachwuchs:

SA500068-700

Was die Bezeichnung „Rotbunt“ soll, verstehe ich nicht. Das hieße nämlich, dass Weiß = bunt ist. Da es sich bei Weiß, ebenso wie bei Schwarz und Grau, aber nicht um Farben, sondern um Kontraste handelt, ist der Name eigentlich falsch. Macht aber nix. Hauptsache niedlich, nöch?!

Und jaaa: „Rollbraten-Gymnastik“ ist fies. Diese Kerlchen sind eigentlich viel zu schade, um sie irgendwann in den Ofen zu schieben. Aber so entspannt, wie die drei da oben zum Brutzeln in der Sonne schmoren … Manchmal habe ich eben etwas putzwunderliche Gedanken. Das macht doch nix, oder? ;o)

© skriptum

Read Full Post »

Abgesehen von dieser mörder Stimme ist das eines der Youtube-Videos, an denen ich mich im Moment einfach nicht satt sehen kann. Dieses Berliner Enfant terrible fasziniert mich – je mehr ich mich mit ihm beschäftige – immer mehr.

Ich kenne kaum einen Facetten reicheren Menschen. Gerade spielte Ben Becker im „Jedermann“ bei den Salzburger Festspielen den „Tod“. So bescheuert die Situation vor ca. zwei Jahren durch eine Eskapade für ihn auch gewesen sein dürfte, während der er dem Tod verflucht nah gewesen ist, so dürfte ihm diese Erfahrung bei einer solchen Rolle sicher hilfreich sein.

Makaber, hm? Na ja … wer mich ein bisschen kennt, weiß, dass ich weiß, wovon ich rede bzw. schreibe. Auch wenn es bei mir ein völlig anderer Hintergrund war. Aber es ist ein gutes Beispiel dafür, dass selbst eine Situation, die man weder sich noch anderen wünscht, letztendlich etwas Positives haben kann. Einen Gewinn bringen kann, den man auf andere Weise nie erreicht hätte. Auch wenn der Weg dahin verdammt steinig war. Sei’s drum.

‚Kurze Hose – Holzgewehr.‘

Und ab!

;o)

Read Full Post »

« Newer Posts