Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Slideshow’

*

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

– Für witzig gilt wieder: ganz schnell vorwärts tickern! ;o) –

*

Selbst mit Schlagseite kommt
man irgendwann ans Ziel.
Es dauert nur länger! ☺

*

Habt einen Tag voller erreichter Ziele und bitte noch mächtig Spaß dabei! ;o)

*

*

*

Read Full Post »

*

*

Heute startet Luise-Lotte ihr neues Projekt „Alltäglichkeiten“, an dem ich mich sehr gern eine Weile beteilige. Jede Woche wird – immer für donnerstags – im voraus ein Thema genannt … eben zu alltäglichen Dingen. Luiserl schreibt dazu:

*

…jeden Donnerstag gibt es einen Gegenstand aus unserem täglichen Leben, den wir fotografisch zeigen….der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Und wie immer bei mir: Mitmachen ist freiwillig und muss nicht regelmäßig sein!

*

Alles weitere findet sich hinter dem obigen Link.

Bei dem heutigen Begriff fiel mir natürlich als erstes eine „Bunte Stiftpalette“ ein. Der nächste Gedanke war: Immer das, was mir als erstes einfällt, möchte ich nicht nehmen.  Wie lange ich das durchhalte und mit wie vielen Fotos jeweils, wird sich zeigen! ☺

Heute geht es nun los mit dem Thema „Stifte„:

*

Diese Diashow benötigt JavaScript.

*

Dies ist mein heutiger Beitrag zu Luise-Lottes

Projekt „Alltäglichkeiten“ zum 08.08.2013:

Liebes Luiserl, ich kann Dir jetzt schon versichern, dass dieses Projekt für mich, trotz des eigentlich einfachen Mottos, zum Gehirn-Jogging wird! ;o) Und ich freue mich schon sehr auf die nächsten Wochen!

Apropos für alle Interessenten: Nächste Woche lautet der Begriff „Klammern„!

Einen inspirierend angestifteten Tag wünsche ich Euch allen! ☼

*

*

*

Read Full Post »

 

Da ich von Natur aus sehr wissbegierig bin (*räusper), war ich _natürlich_ sehr gespannt, wie Bonbons hergestellt werden. Das hatte selbstverständlich rein gar nichts damit zu tun, dass ich Süßigkeiten auch sehr gern esse und lügen könnte ich gar nicht; selbst wenn ich wollte: Ich wüsste nicht, wie’s geht! ;)

Auf der schwedischen Insel Öland bietet sich in Köpingsvik, Bredsättra 6, die Möglichkeit, in der Karamell Kokeri nicht nur nach Herzenslust Tüten mit fertigen Bonbons zu füllen. Man kann auch manchmal bei der Herstellung zusehen. Hinzu kommt, dass die beiden „Macher“, Julia und Alexander Kemna, ausgesprochen sympathisch sind!

Es macht einfach Spaß, dort zu sein. Sofern keine Bonbon-Herstellung stattfindet, ist das gemütliche kleine, ehemalige Schulhaus ebenfalls sehr auf einen Kaffee und ein leckeres Stück selbstgebackenen Kuchen zu empfehlen! Kleine Kinder sind genauso willkommen, wie große. Und damit keine Zweifel aufkommen, habe ich Euch natürlich ein paar Fotos mitgebracht:

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Gekauft habe ich selbstverständlich auch etwas. Aber das zeige ich Euch demnächst in einem anderen Beitrag; hier oder auf meinem Bild-Blog. Die Beweise habe ich allerdings schon direkt nach meinem Urlaub gesichert. Anderenfalls … tja, nun! ;o)

 

Read Full Post »

Older Posts »