Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘unverhofft’

*
Jeder Mensch kann vieles ganz toll. Aber kein Mensch kann alles perfekt. Das wäre auch ein Anspruch an sich selbst, der nicht zu erfüllen ist. Davon abgesehen: Was man selbst nicht kann, kann sicher jemand anderes. So gleicht sich alles früher oder später wieder aus.

Dieser Gedanke tröstet mich häufig, wenn mir irgendwas so gar nicht gelingen will. Nicht, dass ich immer sofort die sprichwörtliche Flinte ins Korn schmeiße aber irgendwann muss es auch mal gut sein, wenn irgendwas offenbar einfach nicht zu schaffen ist.

Auf diese Worte kam ich in letzter Zeit häufiger, wenn ich Eichhörnchen sah: Es gelingt mir einfach nicht. Ich kann von ganz vielen Tieren schöne Fotos machen aber diese fiesen kleinen Flitzer ☺ sind einfach zu schnell für mich. Meine bis heute beste Ausbeute sind diese beiden Fotos:

*
Eichhoernchen2-500
*
Eichhoernchen1-500
*
Nicht so doll, oder? Aber mittlerweile weiß ich, wo ich ganz zauberhafte Fotos und Videos von Eichhörnchen sehen kann, und zwar immer wieder: Claudia hat es in monatelanger Kleinarbeit geschafft, dass diese kleinen Flitzer unglaublich viel Vertrauen zu ihr bekommen haben. Auf ihrem Blog sind zahlreiche Beiträge mit Fotos und Videos zu sehen, die mich immer wieder faszinieren.

Ich bewundere das sehr, da es mir vermutlich schon an der minimalsten Voraussetzung dafür fehlen würde: Geduld. Damit bestätigt sich meine Theorie aber erneut: Niemand muss alles perfekt können und das was man selbst nicht kann, vermag jemand anderes.

UND? Wo liegen Eure Schwachstellen, die bewirken, dass Ihr Euch umso mehr darüber freut, wenn es andere besser können als Ihr? ;o)

Ich wünsche Euch eine echt starke Rest-Woche, die voller unverhoffter Erfolge steckt! ▲

*
*
*

Werbeanzeigen

Read Full Post »

 

Was ist Zeit?
Die Unendlichkeit?
Das Ewige für nie?
Oder doch die Ewigkeit?

Und wenn es die Unendlichkeit ist,
wann fängt sie an?
Wann hört sie auf?
Hört sie auf zu beginnen?

Sehnsucht und Verlangen.
Freund und Feind.
Wer ist wer? Keiner weiß es
und doch sind sie da. Beide.

Immer, und das ist gut.
Ist es gut?
Verwirrt es nicht mehr
als es helfen sollte?

Die Dinge passieren, wenn sie soweit sind.
Wie weit muss man sein,
um genießen zu können?
Grenzenlos. Mit allen Sinnen.

Ungewollt? Nein, ich denke nicht.
Der Wille ist lenkbar;
Lust macht was sie will.

Ungeahnt. Unverhofft.
Ja, das gefällt mir.
Das ist schön.

Jetzt.

© skriptum

Read Full Post »