Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Unvernunft’

*

Cy-Avatar-Hut-Orange-Gross400

*

Es ist sehr gefährlich, zuzuhören.
Hört man zu, kann man überzeugt werden,
und wer sich durch ein Argument überzeugen lässt,
ist ein von Grund auf unvernünftiger Mensch.

[Oscar Wilde – 1854-1900 – irischer Schriftsteller]

*

Ich wünsche Euch ein ausgesprochen unvernünftig-wild schönes Wochenende! ;o)

*

Read Full Post »

 

Gern würde ich +/- drei Dinge/Taten/Situationen von Dir erfahren, die einfach nur unvernünftig waren. Was hast Du in Deinem bisherigen Leben getan, das bestenfalls als überflüssig zu umschreiben wäre? Ich habe zum Beispiel

~

einmal mein Zimmer in Brand gesetzt

Eine Freundin von mir war zu Besuch. Wir hatten eine Kerze angezündet aber nicht gelöscht, als wir zum Abendessen runter gegangen waren. Als ich später meine Jacke holen wollte, stand bereits mein halbes Zimmer in Flammen. Fazit: Nicht gut!

 

anfänglich auf den Terror eines Stalkers reagiert

Nachdem er ab § 185 so eine Art „Best of StGB“ zustande gebracht hatte war endlich Ruhe. Traurig, wenn sich jemand unbedingt auf etwas Unerreichbares fixieren muss. Darauf (selbst) zu RE_agieren macht es allerdings noch übler. Fazit: Auch nicht gut!

 

meinen Eltern nach einer schweren Erkrankung erzählt, dass ich lieber gestorben wäre, als die Schmerzen weiter zu ertragen

Diese geschockten Gesichtsausdrücke werde ich nie vergessen! Manchmal sollte man einfach mal die Klappe halten. Fazit: Das war nicht nur nicht gut, sondern saublöd!

~

Und? Wie steht es mit Dir? Was hat Dich, obwohl es richtig blöd gelaufen ist, letztendlich eines Besseren belehrt und so wenigstens als wertvolle Erfahrung gedient?

Read Full Post »

 

Die Luft säuselt süße Sänften unter unsere Körper.
Sie trägt uns zu neuen Ufern der Zeit.
Seelenfänger, komm! Lass uns schweben!
So schnell, bis uns schwindelig wird.
Und dann lassen wir uns gleiten. In die Ewigkeit!

Sieh doch, dort drüben: Die Klippe der Unvernunft.
Komm, wir setzen uns an ihren Rand,
lassen unsere Füße barfuß baumelnd Blitze werfen
und warten ab was passiert.
Es kann nichts Böses geschehen. Wir haben Zeit!

Hörst du die Farben der Zufriedenheit
wie sie sanft über unsere Rücken streifen?
Kannst du es ertragen, von ihnen verführt zu werden?
Dann nimm sie an und lass dich fallen.
Ich halte dich, versprochen! Sei nur bereit!

Warum fragst du, woher ich die Kraft nehmen will,
um dich beim Fallen zu halten.
Weißt du denn nicht dass du es bist,
der diese Kraft an mich verschenkt?
Ich nehme sie nur und lege sie um. Sieh: Mein neues Kleid!

Gefällt dir was du siehst? Willst du es bewahren?
Lass uns verschmelzen mit den Winden der Lust
um der Alltäglichkeit ein Schnippchen zu schlagen.
Sobald wir hinab gleiten werden Funken unseren Weg säumen
und die Ewigkeit wird zur Wirklichkeit. Wir sind soweit!

© skriptum

Read Full Post »