Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Zärtlichkeit’

 

Wenn Taubheit die Ohren schlägt
um Wahrheiten zu tabuisieren

Wenn Sprachlosigkeit verstummt
um Realitäten nicht zu präkognieren

Wenn Füße meilenweit stehen
um Wege zu souveränieren

Wenn Hände bewegungslos tasten
um Veränderungen zu präklusieren

Wenn Nasen heiß gefrieren
um Zukunft zu desavouieren

Wenn Augen Bilder malen
um Farben zu kontrastieren

Schmecken wir mit Ohren betäubender Lust
die Zärtlichkeit der Düfte des Augen Blicks
und tanzen Salsa zu Frühstück …

… gegeneinander.

Einander-Gegeneinander

© skriptum

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Dein ruhiger Atem

Schlafes Lohn der Zärtlichkeit

Nachtgeflüster pur

© skriptum

Read Full Post »

Dieser Wunsch nach Sonnenlicht
herrscht in den Gedanken.
Spürst du wie die Erde lebt
wenn es sich erst zeigt?

Dieser Durst nach Frühlingsluft
tränkt den Sinn mit Süße.
Fühlst du wie der Atem schreit
wenn sie dich erreicht?

Dieser Hauch von Zärtlichkeit
liegt nun in den Lüften.
Fühlst du wie die Haut gleich bebt
wenn der Frühling kommt?

Diese klitze kleine List
dringt nun in die Menschen.
Und was ist denn schon dabei
wenn man’s Liebe nennt?

© skriptum

Read Full Post »

Die Wurzel des LauschGiftes missfällt mir. Da sie mir jedoch nicht nur zu schnippisch, sondern die darin enthaltenen Querschläge in der Tat zu banal sind, als dass sie meine fraglose Wertschätzung gegenüber der Weiterwerferin trüben könnten, reflektiere ich es dennoch. Und das nach Außerachtlassung des Ursprungs sogar gern.

Was höre ich, wenn ich nach Erlöschen der Tageslichter die Augen schließend meinen Kopf zurück lehne und auf Entspannung warte … Aktuell ist es Lea von Toto, die mich träumen lässt.

Immer wieder.
Manchmal stundenlang.
Manchmal aus dem Stand.
Und manchmal sogar,
wenn ich es gar nicht höre.

„Lea
How long
will you
still
want me
to want you“ …

Ein Titel, der in 4 Minuten und 30 Sekunden eine ganze Lebensliebesgeschichte erzählt. Und das in einer Verbundenheit und mit so viel Zärtlichkeit, dass ich das Wort „Ziel“ versucht sein könnte, ganz neu zu definieren.

Es wäre doch gelacht, wenn man aus der [zensiert] Wurzel nicht doch noch eine wunderschöne Pflanze entstehen lassen könnte. Vielleicht mögen redder und gokui noch etwas Dünger hinzufügen … Freiwillig, versteht sich. Nicht apportierenderdings ;o)

Read Full Post »